CDU-Frauen gemeinsam mit linken Chaoten –
Bürgermeister sind mit dabei

Gestern hatte die AfD Direktkandidatin Kathrin Koch zum AfD-Mädelsabend in den Jugend- und Kulturbahnhof Bad Breisig geladen. Unter dem Motto „Warum Frauen AfD wählen“ stellte sie gemeinsam mit Nicole Höchst, Bildungsexpertin und Listenkandidatin der AfD, die frauenpolitischen Konzepte der AfD zur Diskussion.

Dass Frauen sich eine eigene Meinung über Frauenpolitik bilden können, passt offensichtlich der Stadtbürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch (CDU), dem Verbandsbürgermeister Bernd Weidenbach, CDU und SPD, GRÜNEN und LINKEN nicht ins Konzept. Gemeinsam mit dem „Frauenforum e.V.“ und linken Chaoten riefen sie zu einer Gegendemo auf und behinderten den Zugang zur Veranstaltung. Nach Augenzeugenberichten ließen sich mehrere Frauen durch die von lautstarken Trillerpfeifen und Megaphongetöse begleitete Drohkulisse abschrecken und kehrten um.

„Es kann nicht angehen, dass Frauen, die sich politisch informieren wollen, von CDU, SPD, GRÜNEN, LINKEN und einem Frauenverein, in dessen Vorstand Vertreterinnen dieser Parteien sitzen, massiv angegangen werden“, so Kathrin Koch. „Offensichtlich fürchten sich die anderen Parteien vor unseren Argumenten und möchten die Bürgerinnen davon abhalten, sich mit Politik sachlich auseinanderzusetzen. Das ist ein Armutszeugnis und zeigt, dass diese Parteien offensichtlich für Frauen nichts zu bieten haben. Sonst würden sie sich ja der Diskussion stellen, anstatt Seite an Seite mit linken Radaubrüdern Krawall zu machen und Frauen in ihrem Informationsrecht zu behindern. Wir von der AfD werden weiter unsere guten Argumente gerade für Frauen in den Vordergrund stellen.“