Kathrin Koch in ihrem Büro

Ich bin in einer sozialdemokratisch geprägten Familie aufgewachsen. Als junge Frau, Anfang der 80er Jahre, engagierte ich mich in der Frauenbewegung, bei Friedens- und Umweltschutzinitiativen. Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen, ein ethischer Umgang mit uns anvertrauten Lebewesen, die Gleichberechtigung von Mann und Frau gehören für mich zu den Grundfesten einer zukunftsfähigen und lebenswerten Gesellschaft.

Danach baute ich mir meine Selbstständigkeit auf: Erst als Bildende Künstlerin, danach als geschäftsführende Gesellschafterin in Kommunikations- und Werbeagenturen. Für den Wirtschaftsstandort Köln engagierte ich mich ehrenamtlich als Vorstandsvorsitzende von KölnDesign e.V.

Mein politisches Engagement wurde im Jahr 2015 durch die verfehlte Eurorettungs- und Einwanderungspolititk der Regierung Merkel ausgelöst. Ich konnte nicht mehr Zeitung lesen, ohne mich aufzuregen. Als Kommunikationsfachfrau fiel mir die Manipulation durch die Medien immer mehr ins Auge. Ich realisierte, wie weit sich die etablierten Parteien von ihren früheren Programmen entfernt haben. Es sind Mogelpackungen. Irgendwann wusste ich: Ich will etwas tun.

Mit dem »Wahlomat« hatte ich bereits zur Europawahl 2014 herausgefunden, dass meine Überzeugungen nicht von den etablierten Parteien vertreten werden. So trat ich 2015 in die AfD ein. Mir liegen unser Land, unsere Werte, unsere Zukunft, unsere Kinder und Kindeskinder am Herzen. Deshalb möchte ich mich einbringen. Ich liebe Deutschland als meine Heimat und möchte die Eigenarten, die Sicherheit und die Schaffenskraft unseres Landes bewahren. In der AfD habe ich eine politische Plattform gefunden, die mit meinen Grundsätzen und persönlichen Überzeugungen zusammenpasst.

Am 18.10.2015 wurde ich in die AfD aufgenommen. Ich übernahm als kooptiertes Vorstandsmitglied im Kreisverband Ahrweiler die Werbung, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media im Landtagswahlkampf 2016.

Im Juni 2016 wurde ich zur Kreisvorsitzenden im Kreisverband Ahrweiler gewählt.

Am 15.01.2017 wählten mich die Mitglieder der AfD im Wahlkreis 198 (Ahrweiler) mit 86% der Stimmen zu ihrer Direktkandidatin für die Wahl des Deutschen Bundestages.

Am 04./05.03.2017 wählte mich der Landesparteitag in Bingen auf den Listenplatz 7 der Landesliste Rheinland-Pfalz.